Merken

Burckhardt, Jacob

Die Kunst der Renaissance I

Geschichte der Renaissance in Italien - Die Malerei nach Inhalt und Aufgaben - Randglossen zur Sculptur der Renaissance

Jacob Burckhardt hat sich sein Leben lang mit der Kunst der Renaissance beschäftigt, aber von seiner geplanten Gesamtdarstellung ist zu seinen Lebzeiten nur der erste Teil über die Baukunst der Renaissance erschienen (Jacob Burckhardt Werke, Band 5). Der vorliegende Band macht die Manuskripte und Materialien für den zweiten Teil über die Malerei und Skulptur erstmals vollständig der Öffentlichkeit zugänglich. Die Abhandlungen ergänzen zugleich Burckhardts berühmte Darstellung der „Cultur der Renaissance in Italien“ (Jacob Burckhardt Werke, Band 4). Mit ihnen positionierte Burckhardt die Kunstgeschichtsschreibung völlig neu: Nicht mehr die Künstlerbiographien stehen im Zentrum, sondern Burckhardt fragt systematisch nach Gattungen, Gegenständen und Aufgaben der Kunst und damit nach den Voraussetzungen, denen die Künstler der Renaissance zunehmend unterworfen waren.
Von Jacob Burckhardt. undMax Seidel. Aus dem Nachlaß hrsg. v. Maurizio Ghelardi. ,Susanne Müller.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-55038-6

Vorzugspreis bei Gesamtabnahme € 178,-. Bitte bestellen Sie hierfür über das Gesamtwerk (978-3-406-44183-7).

1007 S.

Hardcover (In Leinen)

Sonstiges 198,00 € Kaufen
Inhalt
Erster Abschnitt.
Architectur.


Erstes Capitel: Der monumentale Sinn der italienischen Architectur

Zweites Capitel: Bauherren, Dilettanten und Baumeister

Drittes Capitel: Die Protorenaissance und das Gothische

Viertes Capitel: Studium der antiken Bauten und des Vitruv

Fünftes Capitel: Die Theoretiker.

Sechstes Capitel: Die Formenbehandlung der Frührenaissance.

VII. Capitel: Die Formenbehandlung des XVI.Jh.

VIII. Capitel: Das Baumodell

IX. Capitel: Die Compositon der Kirchen

X. Capitel: Klöster und Bruderschaftsgebäude.

XII. Capitel: Spitäler, Festungsbauten und Brücken.

XIII. Capitel: Correctionen und neue Stadtanlagen.

XV. Capitel: Die Gärten



Zweiter Abschnitt.
Decoration


Erstes Capitel: Wesen der Decoration der Renaissance

II. Capitel: Decorative Sculptur in Stein.

III. Capitel: Decoration in Erz.

IV. Capitel: Arbeiten in Holz

V. Capitel: Fußböden; Kalligraphie.


VI. Capitel: Die Fassadenmalerei.

VII. Capitel: Malerei und Stucchirung des Innern.

VIII. Capitel: Goldschmiedearbeit und Gefäße.

IX. Capitel: Decorationen des Augenblickes.



Dritter Abschnitt.
Sculptur.


Erstes Capitel: Ihre äußere Stellung und ihr Material

II. Capitel: Allgemeine Richtung und Studien

III. Capitel: Die Sculptur der Frührenaissance

IV. Capitel: Die Sculptur des XVI.Jahrhunderts



Vierter Abschnitt
Malerei


I. Abschnitt: Mittel und Kräfte der Kunst.

Erstes Capitel: Aeußere Stellung der Malerei

II. Capitel: Übersicht der Malweisen.

III. Capitel:  Allgemeine Richtung und Studien

IV. Capitel: Die Composition

V. Capitel: Belebung und Beseelung.



II. Abschnitt:

VI. Capitel: Die Malerei nach Gegenständen und Aufgaben










































Pressestimmen

Pressestimmen

"Die Kritische Gesamtausgabe der Werke Jacob Burckhardts (JBW) ist auf 29 Bände angelegt und kommt bei den renommierten Verlagshäusern C. H. Beck (München) und Schwabe (Basel) heraus. Seit dem Jahr 2000 sind dreizehn Bände in einer Auflage von je tausendfünfhundert Stück erschienen – bemerkenswert zügig, in vorzüglicher Ausstattung und auf höchstem editorischen Niveau, wie sich die Kritiker einig sind. Es handelt sich um eine kritische Edition, aber sie ist so gestaltet, dass die Spezialisten die für sie unabdingbaren Paratexte jeweils im Anhang des Buches finden, der auch weitere für das Textverständnis nützliche Hilfsmittel wie Erläuterungen, Nachwort und Register enthält, während der Laie sich vorne ungestört dem Haupttext widmen kann."
Urs Hafner, Neue Zürcher Zeitung, 18. Januar 2007



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-55038-6

Vorzugspreis bei Gesamtabnahme € 178,-. Bitte bestellen Sie hierfür über das Gesamtwerk (978-3-406-44183-7).

1007 S.

Hardcover (In Leinen)

Hardcover (In Leinen) 198,00 € Kaufen

Burckhardt, Jacob

Die Kunst der Renaissance I

Geschichte der Renaissance in Italien - Die Malerei nach Inhalt und Aufgaben - Randglossen zur Sculptur der Renaissance

Jacob Burckhardt hat sich sein Leben lang mit der Kunst der Renaissance beschäftigt, aber von seiner geplanten Gesamtdarstellung ist zu seinen Lebzeiten nur der erste Teil über die Baukunst der Renaissance erschienen (Jacob Burckhardt Werke, Band 5). Der vorliegende Band macht die Manuskripte und Materialien für den zweiten Teil über die Malerei und Skulptur erstmals vollständig der Öffentlichkeit zugänglich. Die Abhandlungen ergänzen zugleich Burckhardts berühmte Darstellung der „Cultur der Renaissance in Italien“ (Jacob Burckhardt Werke, Band 4). Mit ihnen positionierte Burckhardt die Kunstgeschichtsschreibung völlig neu: Nicht mehr die Künstlerbiographien stehen im Zentrum, sondern Burckhardt fragt systematisch nach Gattungen, Gegenständen und Aufgaben der Kunst und damit nach den Voraussetzungen, denen die Künstler der Renaissance zunehmend unterworfen waren.
Von Jacob Burckhardt. undMax Seidel. Aus dem Nachlaß hrsg. v. Maurizio Ghelardi. ,Susanne Müller.
Webcode: https://www.chbeck.de/17090

Kleine Schriften III

Die Kunst der Renaissance II

Griechische Culturgeschichte III

Griechische Culturgeschichte IV

Die Zeit Constantin's des Großen

Neuere Geschichte 1450-1598

Neuere Kunst seit 1550

Ästhetik der bildenden Kunst - Über das Studium der Geschichte

Die Baukunst der Renaissance in Italien

Erinnerungen aus Rubens

Griechische Culturgeschichte I

Der Cicerone

Der Cicerone

Die Cultur der Renaissance in Italien

Kleine Schriften II

Vorträge 1870-1892

Die Kunst der Renaissance I

Griechische Culturgeschichte II

Kleine Schriften I

Geschichte des Revolutionszeitalters

Das Altarbild - Das Portrait in der Malerei - Die Sammler


Inhalt

Erster Abschnitt.
Architectur.


Erstes Capitel: Der monumentale Sinn der italienischen Architectur

Zweites Capitel: Bauherren, Dilettanten und Baumeister

Drittes Capitel: Die Protorenaissance und das Gothische

Viertes Capitel: Studium der antiken Bauten und des Vitruv

Fünftes Capitel: Die Theoretiker.

Sechstes Capitel: Die Formenbehandlung der Frührenaissance.

VII. Capitel: Die Formenbehandlung des XVI.Jh.

VIII. Capitel: Das Baumodell

IX. Capitel: Die Compositon der Kirchen

X. Capitel: Klöster und Bruderschaftsgebäude.

XII. Capitel: Spitäler, Festungsbauten und Brücken.

XIII. Capitel: Correctionen und neue Stadtanlagen.

XV. Capitel: Die Gärten



Zweiter Abschnitt.
Decoration


Erstes Capitel: Wesen der Decoration der Renaissance

II. Capitel: Decorative Sculptur in Stein.

III. Capitel: Decoration in Erz.

IV. Capitel: Arbeiten in Holz

V. Capitel: Fußböden; Kalligraphie.


VI. Capitel: Die Fassadenmalerei.

VII. Capitel: Malerei und Stucchirung des Innern.

VIII. Capitel: Goldschmiedearbeit und Gefäße.

IX. Capitel: Decorationen des Augenblickes.



Dritter Abschnitt.
Sculptur.


Erstes Capitel: Ihre äußere Stellung und ihr Material

II. Capitel: Allgemeine Richtung und Studien

III. Capitel: Die Sculptur der Frührenaissance

IV. Capitel: Die Sculptur des XVI.Jahrhunderts



Vierter Abschnitt
Malerei


I. Abschnitt: Mittel und Kräfte der Kunst.

Erstes Capitel: Aeußere Stellung der Malerei

II. Capitel: Übersicht der Malweisen.

III. Capitel:  Allgemeine Richtung und Studien

IV. Capitel: Die Composition

V. Capitel: Belebung und Beseelung.



II. Abschnitt:

VI. Capitel: Die Malerei nach Gegenständen und Aufgaben










































Pressestimmen

"Die Kritische Gesamtausgabe der Werke Jacob Burckhardts (JBW) ist auf 29 Bände angelegt und kommt bei den renommierten Verlagshäusern C. H. Beck (München) und Schwabe (Basel) heraus. Seit dem Jahr 2000 sind dreizehn Bände in einer Auflage von je tausendfünfhundert Stück erschienen – bemerkenswert zügig, in vorzüglicher Ausstattung und auf höchstem editorischen Niveau, wie sich die Kritiker einig sind. Es handelt sich um eine kritische Edition, aber sie ist so gestaltet, dass die Spezialisten die für sie unabdingbaren Paratexte jeweils im Anhang des Buches finden, der auch weitere für das Textverständnis nützliche Hilfsmittel wie Erläuterungen, Nachwort und Register enthält, während der Laie sich vorne ungestört dem Haupttext widmen kann."
Urs Hafner, Neue Zürcher Zeitung, 18. Januar 2007