Merken

Casiraghi, Charlotte / Maggiori, Robert

Archipel der Leidenschaften

Kleine Philosophie der großen Gefühle

Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori spannen ihre Kartographie der Leidenschaften zwischen zwei Polen auf: einerseits die positiven Empfindungen wie Liebe, Mitgefühl oder Anbetung, andererseits die negativen: Spott, Eifersucht oder Grausamkeit. Dazwischen: intensive Emotionen und Gemütszustände wie Ekstase, Melancholie oder Wut. Eine geistreiche, kurzweilige Philosophie der Gefühle, die zum Nach- und Weiterdenken anregt.

Eine Schülerin, ein Lehrer, ein Treffen, unzählige Diskussionen - und schließlich der Gedanke, die im Gespräch entwickelten Ideen aufzuschreiben. Entstanden ist ein tiefsinniger und dabei wunderbar unterhaltsamer Dialog, der sich des poetischen Bildes eines "Archipels der Leidenschaften" bedient. Denn Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori stellen sich vor, dass unsere Gefühle und Stimmungen kleine Inseln bilden, die innerhalb eines fest umrissenen Bereichs von einem magnetischen Strom des Verlangens umflossen werden, der sie alle zusammenhält.
Von Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori. Aus dem Französischen von Grit Fröhlich. André Hansen und Ruth Karzel.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74149-4

Erscheint am 15. Oktober 2019

Rund 352 S.

Gebunden

Hardcover 26,00 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74149-4

Erscheint am 15. Oktober 2019

Rund 352 S.

Gebunden

Gebunden 26,00 € Kaufen

Casiraghi, Charlotte / Maggiori, Robert

Archipel der Leidenschaften

Kleine Philosophie der großen Gefühle

Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori spannen ihre Kartographie der Leidenschaften zwischen zwei Polen auf: einerseits die positiven Empfindungen wie Liebe, Mitgefühl oder Anbetung, andererseits die negativen: Spott, Eifersucht oder Grausamkeit. Dazwischen: intensive Emotionen und Gemütszustände wie Ekstase, Melancholie oder Wut. Eine geistreiche, kurzweilige Philosophie der Gefühle, die zum Nach- und Weiterdenken anregt.

Eine Schülerin, ein Lehrer, ein Treffen, unzählige Diskussionen - und schließlich der Gedanke, die im Gespräch entwickelten Ideen aufzuschreiben. Entstanden ist ein tiefsinniger und dabei wunderbar unterhaltsamer Dialog, der sich des poetischen Bildes eines "Archipels der Leidenschaften" bedient. Denn Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori stellen sich vor, dass unsere Gefühle und Stimmungen kleine Inseln bilden, die innerhalb eines fest umrissenen Bereichs von einem magnetischen Strom des Verlangens umflossen werden, der sie alle zusammenhält.
Von Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori. Aus dem Französischen von Grit Fröhlich. André Hansen und Ruth Karzel.
Webcode: https://www.chbeck.de/27786449