Leseprobe Merken

Catlos, Brian A.

al-Andalus

Geschichte des islamischen Spanien

  "Schwungvoll, sachkundig und originell: Dies ist die Schlüsselgeschichte des Maurischen Spanien."
Elizabeth Drayson, University of Cambridge

Muslime, Christen und Juden schufen im Süden Spaniens über acht Jahrhunderte hinweg eine höchste bemerkenswerte Zivilisation, deren große Zeugnisse - wie die Alhambra - uns mit ihrer überwältigenden Schönheit bis heute in den Bann schlagen. Brian C. Catlos, einer der weltweit besten Kenner, legt eine neue große Darstellung vor, die zeigt, dass al-Andalus weder ein Paradies aufgeklärter Toleranz noch ein Schlachtfeld der Kulturen war. Sein schwungvoll geschriebenes Buch räumt mit Geschichtsmythen auf und belegt eindrucksvoll, wie vielschichtig die Koexistenz der Ethnien und Religionen in diesem einzigartigen Kulturraum war. 
Von Brian A. Catlos. Aus dem Englischen von Rita Seuß.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74233-0

Erschienen am 15. Oktober 2019

491 S., mit 21 Abbildungen und 7 Karten

Hardcover

Hardcover 29,95 € Kaufen
e-Book 24,99 € Kaufen
Inhalt

Vorbemerkung zu Namen, Orten und Datierungen

Einleitung
Präludium: Die Anfänge des Islams und das Ende der Antike

Erster Teil: Eroberung 700 –820
1 Eine Öffnung
2 Ärger im Paradies
3 Der Falke der Quraisch
4 Ein neues Emirat

Zweiter Teil: Wandel 820 –929
5 Das Emirat am Abgrund
6 Die Erfindung von al-Andalus
7 Heilige und Sünder
8 Reiche des Glaubens

Dritter Teil: Triumph 929–1030
9 Eine Sonne, die im Westen aufgeht
10 Die leuchtende Stadt
11 Die Männer des Kalifen
12 «Zierde des Erdkreises»
13 Der General, der Kalif, seine Frau und ihr Liebhaber
14 Der siegreiche Kämmerer
15 Der Untergang des Hauses Umayya

Vierter Teil: Chaos 1030 –1220
16 Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
17 Die Rückkehr des Königs
18 Ein Glücksritter im Königreich der Philosophie
19 Ein schreckliches, schnelles Schwert
20 Glaube und Macht
21 Ein afrikanisches Kalifat
22 Goldene Zeitalter

Fünfter Teil: Romanzen 1220 –1482
23 Wettlauf um die Macht
24 Halbmond unterm Kreuz
25 Die Perle in der Halskette
26 Wohlhabend durch Gott
27 Geschichten von der Alhambra

Sechster Teil: Ein Scherbenhaufen 1482–1614
28 Ein letzter Seufzer
29 Die Jungfrau und der Schleier
30 Unterwegs mit Ricote

Epilog: Das Ende von al-Andalus

Anhang
Dank
Die umayyadischen Emire und Kalifen von Córdoba
Die nasridischen Sultane und Notabeln
Anmerkungen
Glossar
Zitierte Werke
Bildnachweis
Personen- und Ortsregister

Pressestimmen

Pressestimmen

"Lesenswert.“
Tagesspiegel, Konstantin Sakkas



"Expertly navigates between a balanced account of the Muslim occupation of Spain and its consequences.“
New York Book Revie, Robert Irwin



"Lesenswerte Monografie (…), die durch ihre eloquente und eingängige Sprache und durch ihre präzisen Analysen besticht.“
Francia recensio, Sandra Schieweck



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74233-0

Erschienen am 15. Oktober 2019

491 S., mit 21 Abbildungen und 7 Karten

Hardcover

Hardcover 29,95 € Kaufen
e-Book 24,99 € Kaufen

Catlos, Brian A.

al-Andalus

Geschichte des islamischen Spanien

  "Schwungvoll, sachkundig und originell: Dies ist die Schlüsselgeschichte des Maurischen Spanien."
Elizabeth Drayson, University of Cambridge

Muslime, Christen und Juden schufen im Süden Spaniens über acht Jahrhunderte hinweg eine höchste bemerkenswerte Zivilisation, deren große Zeugnisse - wie die Alhambra - uns mit ihrer überwältigenden Schönheit bis heute in den Bann schlagen. Brian C. Catlos, einer der weltweit besten Kenner, legt eine neue große Darstellung vor, die zeigt, dass al-Andalus weder ein Paradies aufgeklärter Toleranz noch ein Schlachtfeld der Kulturen war. Sein schwungvoll geschriebenes Buch räumt mit Geschichtsmythen auf und belegt eindrucksvoll, wie vielschichtig die Koexistenz der Ethnien und Religionen in diesem einzigartigen Kulturraum war. 
Von Brian A. Catlos. Aus dem Englischen von Rita Seuß.
Webcode: https://www.chbeck.de/27940639

Inhalt

Vorbemerkung zu Namen, Orten und Datierungen

Einleitung
Präludium: Die Anfänge des Islams und das Ende der Antike

Erster Teil: Eroberung 700 –820
1 Eine Öffnung
2 Ärger im Paradies
3 Der Falke der Quraisch
4 Ein neues Emirat

Zweiter Teil: Wandel 820 –929
5 Das Emirat am Abgrund
6 Die Erfindung von al-Andalus
7 Heilige und Sünder
8 Reiche des Glaubens

Dritter Teil: Triumph 929–1030
9 Eine Sonne, die im Westen aufgeht
10 Die leuchtende Stadt
11 Die Männer des Kalifen
12 «Zierde des Erdkreises»
13 Der General, der Kalif, seine Frau und ihr Liebhaber
14 Der siegreiche Kämmerer
15 Der Untergang des Hauses Umayya

Vierter Teil: Chaos 1030 –1220
16 Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
17 Die Rückkehr des Königs
18 Ein Glücksritter im Königreich der Philosophie
19 Ein schreckliches, schnelles Schwert
20 Glaube und Macht
21 Ein afrikanisches Kalifat
22 Goldene Zeitalter

Fünfter Teil: Romanzen 1220 –1482
23 Wettlauf um die Macht
24 Halbmond unterm Kreuz
25 Die Perle in der Halskette
26 Wohlhabend durch Gott
27 Geschichten von der Alhambra

Sechster Teil: Ein Scherbenhaufen 1482–1614
28 Ein letzter Seufzer
29 Die Jungfrau und der Schleier
30 Unterwegs mit Ricote

Epilog: Das Ende von al-Andalus

Anhang
Dank
Die umayyadischen Emire und Kalifen von Córdoba
Die nasridischen Sultane und Notabeln
Anmerkungen
Glossar
Zitierte Werke
Bildnachweis
Personen- und Ortsregister

Pressestimmen

"Lesenswert.“
Tagesspiegel, Konstantin Sakkas


"Expertly navigates between a balanced account of the Muslim occupation of Spain and its consequences.“
New York Book Revie, Robert Irwin


"Lesenswerte Monografie (…), die durch ihre eloquente und eingängige Sprache und durch ihre präzisen Analysen besticht.“
Francia recensio, Sandra Schieweck