Leseprobe Merken

Kaufmann, Thomas

Martin Luther

Luther war der einflussreichste "Ketzer" der Kirchengeschichte. Thomas Kaufmann schildert anschaulich die enge Verbindung von Luthers reformatorischer Theologie mit den geschichtlichen Erfahrungen seiner Zeit und geht der Frage nach, was eigentlich neu an Luthers Reformation war.
Zum Reformationsjubiläum wurde das erfolgreiche Standardwerk überarbeitet und aktualisiert.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-69887-3

5. Auflage, 2017

128 S., mit 4 Abbildungen und 1 Karte

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen
Inhalt
Einleitung: Eine Person «in zwei Naturen»

I. Auf der Suche nach Luther

II. Ein Leben im Horizont der Reformation Gottes
1. Gottes Reformation
2. Kindheit und Jugend
3. Der Student
4. Luthers Konversion zum Mönchtum
5. Der Ordensmann und Professor
6. Der Exeget der Gerechtigkeit Gottes
7. Der Prophet und Reformator
8. Der Weg in die Ketzerei
9. Der Lehrer der evangelischen Ketzerkirche

III. Theologische Existenz
1. «Gottes Wort und Luthers Lehr»
2. Luthers Bibel
3. Katheder und Kanzel
4. Gottes Schöpfung und die politische und bürgerlicheOrdnung der Welt
5. Christliche Gemeinschaft in der Welt
6. Luther, seine «Feinde» und seine Feindbilder

Epilog: Luther und das Christentum

Literaturhinweise
Zeittafel
Personenregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Spannend geschrieben, auf anspruchsvollem Niveau."
Wolfgang Huber, Zeitschrift für bayerische Kirchengeschichte, Jahresband 2016



"Elegant und zugänglich formuliert […]. Sein knappes Lebensbild Martin Luthers skizziert dessen Theologie und Werk und eignet sich hervorragend, um zu erfahren, was die geschichtliche Person Luther ausmachte."
Cord Aschenbrenner, Neue Zürcher Zeitung, 01. April 2017



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-69887-3

5. Auflage , 2017

128 S., mit 4 Abbildungen und 1 Karte

Softcover

Softcover 8,95 € Kaufen
e-Book 7,49 € Kaufen

Kaufmann, Thomas

Martin Luther

Luther war der einflussreichste "Ketzer" der Kirchengeschichte. Thomas Kaufmann schildert anschaulich die enge Verbindung von Luthers reformatorischer Theologie mit den geschichtlichen Erfahrungen seiner Zeit und geht der Frage nach, was eigentlich neu an Luthers Reformation war.
Zum Reformationsjubiläum wurde das erfolgreiche Standardwerk überarbeitet und aktualisiert.
Webcode: https://www.chbeck.de/17381917

Inhalt

Einleitung: Eine Person «in zwei Naturen»

I. Auf der Suche nach Luther

II. Ein Leben im Horizont der Reformation Gottes
1. Gottes Reformation
2. Kindheit und Jugend
3. Der Student
4. Luthers Konversion zum Mönchtum
5. Der Ordensmann und Professor
6. Der Exeget der Gerechtigkeit Gottes
7. Der Prophet und Reformator
8. Der Weg in die Ketzerei
9. Der Lehrer der evangelischen Ketzerkirche

III. Theologische Existenz
1. «Gottes Wort und Luthers Lehr»
2. Luthers Bibel
3. Katheder und Kanzel
4. Gottes Schöpfung und die politische und bürgerlicheOrdnung der Welt
5. Christliche Gemeinschaft in der Welt
6. Luther, seine «Feinde» und seine Feindbilder

Epilog: Luther und das Christentum

Literaturhinweise
Zeittafel
Personenregister

Pressestimmen

"Spannend geschrieben, auf anspruchsvollem Niveau."
Wolfgang Huber, Zeitschrift für bayerische Kirchengeschichte, Jahresband 2016


"Elegant und zugänglich formuliert […]. Sein knappes Lebensbild Martin Luthers skizziert dessen Theologie und Werk und eignet sich hervorragend, um zu erfahren, was die geschichtliche Person Luther ausmachte."
Cord Aschenbrenner, Neue Zürcher Zeitung, 01. April 2017