Leseprobe Merken

Orsenna, Erik

Auf der Spur des Papiers

Eine Liebeserklärung

Erik Orsenna, der passionierte Weltreisende mit den hellwachen Augen, hat sich für sein neues Buch auf die Spur des Papiers begeben. Seine Erzählung von dieser Reise ist eine Hommage an den Stoff, aus dem die weisen Gedanken und die großen Träume sind – einen Stoff, der uns mit alten, fernen Kulturen verbindet und dem unsere eigene Welt mehr verdankt, als wir ahnen.

Von China, wo das Papier erfunden wurde, führt uns Orsenna die Seidenstraße entlang, über die es in den Westen gelangte. Während Muslime es schon früh für den Koran verwendeten, beargwöhnte man Papier in Europa noch als Teufelswerk. Und wie so viele andere Geschenke des Ostens kam es erst über Italien zu uns. Erik Orsenna entführt den Leser in toskanische Papiermühlen und in die unendliche Welt der Papiersorten, geht mit ihm in alte Bibliotheken und unter die Lumpensammler, die einst den Grundstoff des Papiers beschafften. Doch er bereist auch die globalisierte Welt von heute, vom holzproduzierenden Kanada über Schweden, Russland und Sumatra bis nach Indien, wo die Geschenkschachteln für die New Yorker Kaufhäuser hergestellt werden. Orsennas hinreißende Reisereportage lässt uns die Ökonomie des Papiers hautnah erleben und erweckt zugleich seine uralte Poesie zum Leben.

„Mit Erik Orsenna wird selbst die Geopolitik zu einer Abenteuergeschichte.“ Le Figaro
Von Érik Orsenna. Aus dem Französischen von Caroline Vollmann.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-66093-1

Erschienen am 11. März 2014

336 S., mit 1 Abbildung und 2 Karten

Hardcover

Hardcover 19,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

„Eine Reiseerzählung und zugleich eine Untersuchung zum Thema, die zugleich überaus kenntnisreich und unterhaltsam ist.“
Neues Deutschland, Dezember 2014



„Dokumentation und Liebeserklärung zugleich und eine wunderbare Lektüre für alle Papierliebhaber.“
Novum, November 2014



"Ein brillantes Buch"
Wiener Zeitung, 26. Juli 2014



" (...) je tiefer Orsenna sich in ein Thema dreht, desto interessanter wird es."
Hans-Peter Kunisch, Zeit Online, 22. Mai 2014



"Eine eigene, sehr charmante Art von Sachbuch."
St. Galler Tagblatt, 08. April 2014



"Eine enorm spannende Weltreise"
Stern, 10. April 2014



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-66093-1

Erschienen am 11. März 2014

336 S., mit 1 Abbildung und 2 Karten

Hardcover

Hardcover 19,95 € Kaufen

Orsenna, Erik

Auf der Spur des Papiers

Eine Liebeserklärung

Erik Orsenna, der passionierte Weltreisende mit den hellwachen Augen, hat sich für sein neues Buch auf die Spur des Papiers begeben. Seine Erzählung von dieser Reise ist eine Hommage an den Stoff, aus dem die weisen Gedanken und die großen Träume sind – einen Stoff, der uns mit alten, fernen Kulturen verbindet und dem unsere eigene Welt mehr verdankt, als wir ahnen.

Von China, wo das Papier erfunden wurde, führt uns Orsenna die Seidenstraße entlang, über die es in den Westen gelangte. Während Muslime es schon früh für den Koran verwendeten, beargwöhnte man Papier in Europa noch als Teufelswerk. Und wie so viele andere Geschenke des Ostens kam es erst über Italien zu uns. Erik Orsenna entführt den Leser in toskanische Papiermühlen und in die unendliche Welt der Papiersorten, geht mit ihm in alte Bibliotheken und unter die Lumpensammler, die einst den Grundstoff des Papiers beschafften. Doch er bereist auch die globalisierte Welt von heute, vom holzproduzierenden Kanada über Schweden, Russland und Sumatra bis nach Indien, wo die Geschenkschachteln für die New Yorker Kaufhäuser hergestellt werden. Orsennas hinreißende Reisereportage lässt uns die Ökonomie des Papiers hautnah erleben und erweckt zugleich seine uralte Poesie zum Leben.

„Mit Erik Orsenna wird selbst die Geopolitik zu einer Abenteuergeschichte.“ Le Figaro
Von Érik Orsenna. Aus dem Französischen von Caroline Vollmann.
Webcode: https://www.chbeck.de/13109670

Pressestimmen

„Eine Reiseerzählung und zugleich eine Untersuchung zum Thema, die zugleich überaus kenntnisreich und unterhaltsam ist.“
Neues Deutschland, Dezember 2014


„Dokumentation und Liebeserklärung zugleich und eine wunderbare Lektüre für alle Papierliebhaber.“
Novum, November 2014


"Ein brillantes Buch"
Wiener Zeitung, 26. Juli 2014


" (...) je tiefer Orsenna sich in ein Thema dreht, desto interessanter wird es."
Hans-Peter Kunisch, Zeit Online, 22. Mai 2014


"Eine eigene, sehr charmante Art von Sachbuch."
St. Galler Tagblatt, 08. April 2014


"Eine enorm spannende Weltreise"
Stern, 10. April 2014