Leseprobe Merken

Stedman Jones, Gareth

Das Kommunistische Manifest

von Karl Marx und Friedrich Engels

Das Kommunistische Manifest ist einer der einflussreichsten politischen Texte, die je geschrieben wurden. Entstanden im Vorfeld der europäischen Revolutionen von 1848 enthält es die Grundzüge des historischen Materialismus und beschreibt Idee und Ziele des Kommunismus. Es bildete den Grundtext der kommunistischen Weltbewegung und prägte das Leben von Millionen Menschen. Noch heute vermag sein Inhalt zu provozieren und Debatten auszulösen über Vergangenheit und Zukunft des Kapitalismus. Das Buch bietet den Originaltext des kommunistischen Manifests zusammen mit den Kommentaren und der berühmten Einleitung von Gareth Stedman Jones. Sein meisterhafter Text ist die ausführlichste und gründlichste Einführung, die es zu diesem Schlüsseltext der Weltgeschichte gibt. Sie macht seinen Inhalt verständlich, verortet ihn in der politischen Ideengeschichte, seziert die unterschiedlichen Einflüsse, denen Marx und Engels bei der Abfassung unterlagen und fragt nach der gegenwärtigen Relevanz seiner Thesen. Dabei werden die Grundideen sichtbar, auf denen Marx das Manifest aufbaute und an deren theoretischer Begründung er bei der Arbeit an seinem Hauptwerk, dem „Kapital“, scheitern sollte.
Von Gareth Stedman Jones. Aus dem Englischen von Catherine Davies.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-63883-1

Erschienen am 19. Oktober 2012

319 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen
Inhalt
Dank

Teil I
Einführung

1. Vorwort
2. Die Rezeption des Manifests
3. Das «Gespenst des Kommunismus»
4. Der Bund der Kommunisten
5. Engels’ Beitrag
6. Marx’ Beitrag: Vorrede
7. Die Junghegelianer
a) Hegel und der Hegelianismus
b) Der Kampf gegen das Christentum und die Anfänge der Junghegelianer
c) Die Junghegelianer gegen den «christlichen Staat»
8. Vom Republikanismus zum Kommunismus
9. Politische Ökonomie und «Die wahre Naturgeschichte des Menschen»
10. Der Einfluss Stirners
11. Kommunismus
a) Der Beitrag von Adam Smith
b) Die Geschichte des Rechts und des Eigentums
c) Die zeitgenössische Diskussion über den Kommunismus
12. Schluss

Teil II
Karl Marx und Friedrich Engels. Manifest der Kommunistischen Partei
Vorwort zur deutschen Ausgabe von 1872
Vorrede zur russischen Ausgabe von 1882
Vorwort zur deutschen Ausgabe von 1883
Vorrede zur englischen Ausgabe von 1888
Vorwort zur deutschen Ausgabe von 1890
Vorwort zur polnischen Ausgabe von 1892
Vorwort zur italienischen Ausgabe von 1893
Manifest der Kommunistischen Partei
I. Bourgeois und Proletarier
II. Proletarier und Kommunisten
III. Sozialistische und kommunistische Literatur
1. Der reaktionäre Sozialismus
a) Der feudale Sozialismus
b) Kleinbürgerlicher Sozialismus
c) Der deutsche oder der «wahre» Sozialismus
2. Der konservative oder Bourgeoissozialismus
3. Der kritisch-utopistische Sozialismus und Kommunismus
IV. Stellung der Kommunisten zu den verschiedenen oppositionellen Parteien

Anmerkungen zum «Kommunistischen Manifest»
Weiterführende Literatur
Register

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-63883-1

Erschienen am 19. Oktober 2012

319 S.

Softcover

Softcover 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen

Stedman Jones, Gareth

Das Kommunistische Manifest

von Karl Marx und Friedrich Engels

Das Kommunistische Manifest ist einer der einflussreichsten politischen Texte, die je geschrieben wurden. Entstanden im Vorfeld der europäischen Revolutionen von 1848 enthält es die Grundzüge des historischen Materialismus und beschreibt Idee und Ziele des Kommunismus. Es bildete den Grundtext der kommunistischen Weltbewegung und prägte das Leben von Millionen Menschen. Noch heute vermag sein Inhalt zu provozieren und Debatten auszulösen über Vergangenheit und Zukunft des Kapitalismus. Das Buch bietet den Originaltext des kommunistischen Manifests zusammen mit den Kommentaren und der berühmten Einleitung von Gareth Stedman Jones. Sein meisterhafter Text ist die ausführlichste und gründlichste Einführung, die es zu diesem Schlüsseltext der Weltgeschichte gibt. Sie macht seinen Inhalt verständlich, verortet ihn in der politischen Ideengeschichte, seziert die unterschiedlichen Einflüsse, denen Marx und Engels bei der Abfassung unterlagen und fragt nach der gegenwärtigen Relevanz seiner Thesen. Dabei werden die Grundideen sichtbar, auf denen Marx das Manifest aufbaute und an deren theoretischer Begründung er bei der Arbeit an seinem Hauptwerk, dem „Kapital“, scheitern sollte.
Von Gareth Stedman Jones. Aus dem Englischen von Catherine Davies.
Webcode: https://www.chbeck.de/10271078

Inhalt

Dank

Teil I
Einführung

1. Vorwort
2. Die Rezeption des Manifests
3. Das «Gespenst des Kommunismus»
4. Der Bund der Kommunisten
5. Engels’ Beitrag
6. Marx’ Beitrag: Vorrede
7. Die Junghegelianer
a) Hegel und der Hegelianismus
b) Der Kampf gegen das Christentum und die Anfänge der Junghegelianer
c) Die Junghegelianer gegen den «christlichen Staat»
8. Vom Republikanismus zum Kommunismus
9. Politische Ökonomie und «Die wahre Naturgeschichte des Menschen»
10. Der Einfluss Stirners
11. Kommunismus
a) Der Beitrag von Adam Smith
b) Die Geschichte des Rechts und des Eigentums
c) Die zeitgenössische Diskussion über den Kommunismus
12. Schluss

Teil II
Karl Marx und Friedrich Engels. Manifest der Kommunistischen Partei
Vorwort zur deutschen Ausgabe von 1872
Vorrede zur russischen Ausgabe von 1882
Vorwort zur deutschen Ausgabe von 1883
Vorrede zur englischen Ausgabe von 1888
Vorwort zur deutschen Ausgabe von 1890
Vorwort zur polnischen Ausgabe von 1892
Vorwort zur italienischen Ausgabe von 1893
Manifest der Kommunistischen Partei
I. Bourgeois und Proletarier
II. Proletarier und Kommunisten
III. Sozialistische und kommunistische Literatur
1. Der reaktionäre Sozialismus
a) Der feudale Sozialismus
b) Kleinbürgerlicher Sozialismus
c) Der deutsche oder der «wahre» Sozialismus
2. Der konservative oder Bourgeoissozialismus
3. Der kritisch-utopistische Sozialismus und Kommunismus
IV. Stellung der Kommunisten zu den verschiedenen oppositionellen Parteien

Anmerkungen zum «Kommunistischen Manifest»
Weiterführende Literatur
Register