Autor/-innen von A - Z

Thomas W. Gaehtgens

Thomas W. Gaehtgens ist seit 2007 Direktor des Getty Research Institute in Los Angeles. Zuvor lehrte er Kunstgeschichte an der FU Berlin und war Gründungsdirektor des Deutschen Forums für Kunstgeschichte in Paris.

© Foto: Getty Research Institute

Christophe Galfard

Christophe Galfard ist ein französischer Astrophysiker. Als Doktorand von Stephen Hawking hat er das sogenannte Informationsparadoxon Schwarzer Löcher erforscht und gemeinsam mit ihm ein Jugendbuch verfasst.

© Foto: Flammarion/ Astrid di Grollalanza

Umberto Galimberti

[Prof. Dr.] Umberto Galimberti,  geboren 1942 in Monza, ist Anthropologe, Psychoanalytiker und Professor für Philosophiegeschichte und Psychologie an der Universität Ca Focari in Venedig. Seit 1995 schreibt er für La Repubblica.
2002 wurde Galimberti mit dem Preis "Maestro e traditore della psicoanalisi"ausgezeichnet.
Er veröffentlichte u.a.: "Heidegger, Jaspers e il tramon…

Lothar Gall

[Prof. Dr.] Lothar Gall, geb. 1936 in Lötzen/Ostpr., Professor für Neuere Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main.
Einem größeren Publikum wurde er durch seine 1980 erschienene Biographie des ersten deutschen Kanzlers bekannt. "Bismarck. Der weiße Revolutionär" ist mittlerweile in achter Auflage erschienen und wurde auch ins Englische, Französische, Ital…

Marjana Gaponenko

Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa geboren und studierte dort Germanistik. Nach Stationen in Krakau und Dublin lebt sie heute in Mainz und Wien. Sie schreibt seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf Deutsch und veröffentlichte u. a. die Romane «Wer ist Martha?» (2012) und «Das letzte Rennen» (2016). Sie wurde mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis, dem österreichischen Literaturpreis Alpha und dem M…

Detlef Garbe

[Dr.] Detlef Garbe, Leiter der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und Lehrbeauftragter für Zeitgeschichte an der Universität Hamburg.
(Stand: Juli 2002)

François Garde

François Garde wurde 1959 in Le Cannet, nahe der französischen Mittelmeerküste, geboren und war als hoher Regierungsbeamter u. a. auf Neukaledonien tätig. „Was mit dem weißen Wilden geschah“ (Ce qu‘il advint du sauvage blanc) wurde in Frankreich mit acht Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter der Prix Goncourt für den ersten Roman.

© Fot…

Hans-Martin Gauger

Hans-Martin Gauger, emeritierter Ordinarius für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Freiburg, ist einer der renommiertesten deutschen Sprachwissenschaftler.

Peter Gay

[Prof. Dr.] Peter Gay, geb. 20. Juni 1923 in Berlin als Peter Fröhlich.
Er ist emeritierter Sterling Professor für Geschichte der Yale University und Direktor des Dorothy and Lewis B. Calman Centers für Wissenschaftler und Schriftsteller an der New York Public Library.

Der heute in New York und in Hamden/Connecticut lebende Peter Gay wurde am 20. Juni 1923 in Berlin geboren. 1939 mußte er mit sei…

Patrick J. Geary

[Prof. Dr.] Patrick J. Geary, Professor für Mittelalterliche Geschichte an der University of California, Los Angeles.
(Stand: Dezember 2002)

Hans-Joachim Gehrke

Hans-Joachim Gehrke ist Professor emeritus an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg sowie Director of Outreach des University College Freiburg. Zuvor war er Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin und Professor für Alte Geschichte an den Universitäten Freiburg, FU Berlin und Würzburg. Er nahm verschiedene Gastprofessuren wahr, u.a. an den Univers…

Hans-Dieter Gelfert

Hans-Dieter Gelfert war bis zu seiner Emeritierung Professor für englische Literatur an der Freien Universität Berlin und ist seither freier Autor und Übersetzer.

©​ Foto: Privat

Peter Gemeinhardt

Peter Gemeinhardt, geb. 1970, ist Professor für Kirchengeschichte an der Universität Göttingen.

Stefan George

Stefan George, geboren 1868 in Büdesheim am Rhein, erkundete als junger Mann Europa und studierte u. a. in Paris und Wien, wo er Mallarmé, Verlaine und Hofmannsthal kennenlernte. Seine Gedichte veröffentlichte er in den von ihm 1892 gegründeten Blättern für die Kunst. Seit etwa 1900 lebte George ohne festen Wohnsitz im „Kreis“ seiner „Jünger“, die ihn als „Meister“ verehrten. Er starb am 4. Dezemb…

Dominik Geppert

Dominik Geppert ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
(Stand: Mai 2012)

Anselm Gerhard

Anselm Gerhard lehrt als Professor für Musikwissenschaft an der Universität Bern und ist ein vielfach ausgewiesener Verdi-Forscher; er ist u.a. Mitherausgeber des Verdi-Handbuchs.
(Stand: Mai 2012)

Ute Gerhard

Ute Gerhard, em. Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung, war die erste Inhaberin eines Lehrstuhls für Frauen- und Geschlechterforschung in Deutschland.

Volker Gerhardt

Volker Gerhardt war bis zu seiner Emeritierung 2014 Professor für Philosophie an der Humboldt- Universität Berlin. Er hat für sein Werk zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen erhalten.

Christian Gerlach

Christian Gerlach ist Professor für Zeitgeschichte in globaler Perspektive an der Universität Bern. Er zählt zu den am besten ausgewiesenen Holocaust-Forschern der jüngeren Generation. Seine Bücher "Kalkulierte Morde" und "Extrem gewalttätige Gesellschaften" sind preisgekrönte Standardwerke.

© Foto: C.H. Beck

Dieter Gerten

Prof. Dr. Dieter Gerten ist Koordinator für Erdsystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Professor für Klimasystem und Wasserhaushalt im Globalen Wandel an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Christian Geulen

Christian Geulen ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Koblenz-Landau.

Dietrich Geyer

Der Historiker Dietrich Geyer, geb. 1928, war bis zu seiner Emeritierung Ordinarius und Direktor des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde an der Universität Tübingen. Zahlreiche Veröffentlichungen zur osteuropäischen Geschichte. Er ist ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Frauke Geyken

Frauke Geyken, Dr. phil., Historikerin und Publizistin, lebt in Göttingen und arbeitet für verschiedene Bibliotheken und Museen.

Waguih Ghali

Waguih Ghali, zwischen 1927 und 1929 in Kairo geboren, studierte in Alexandria, Kairo und Paris Medizin, allerdings ohne Abschluss, und lebte später in Schweden und Deutschland, wo er verschiedenen Berufen nachging. Nachdem er schon Mitte der 50er-Jahre in London gelebt hatte, kehrte er 1966 wieder dorthin zurück. 1964 war bei André Deutsch in London sein Roman „Beer in the …

Ali Ghandour

Ali Ghandour, Dr. phil., geboren 1983 in Casablanca, ist ein muslimischer Theologe und Publizist. Durch Beiträge in ZEIT online oder NEON (Stern) ist er einem größeren Publikum bekannt geworden.

© Foto: privat